Berechnungsfunktionen

Aus dem Trassenmodell können alle benötigten Auswertungen und Darstellungen abgeleitet werden. ProVI bietet eine große Anzahl von Berechnungstools.

Achskleinpunkte

Berechnen Sie zu vorgegebenen Stationen die zugehörigen Koordinaten, Richtungswinkel, Radien und Übergangsbogenlängen bzw. Klothoidenparameter. Das Programm dient somit auch der Ermittlung von Absteckkoordinaten. Die berechneten Punkte werden optional im Plan kartiert und als Festpunkte in eine Datei geschrieben.

Absteckung

Hierbei errechnen Sie die Absteckdaten für frei wählbare Achsabschnitte nach dem Orthogonal- und Polarverfahren, wobei die Achspunkte von einem entlang der Trasse verlaufenden Polygonzug abgesteckt werden. Die berechneten Werte können im Plan als Linien mit Längenangabe eingezeichnet werden.

Schnittpunkte

Dieser Programmteil ermöglicht die Berechnung von Schnittpunkten zweier Achsen.
Die errechneten Koordinaten werden von ProVI auf Wunsch im Lageplan markiert und in einer Datei ausgegeben.

Senkrechte Abstände

Dieses Berechnungstool ermittelt die Abstände von Achsen zueinander.
Die Ergebnisse können im Lageplan dargestellt und in eine Datei ausgegeben werden.

Zwangspunkte

ProVI ermittelt in diesem Programmschritt die Abstände von Zwangspunkten zu einer Achse. Die Daten der Punkte werden entweder in einer Koordinatendatei vorgehalten  oder am Bildschirm ausgewählt. Alle Berechnungen können sowohl zwei- als auch dreidimensional durchgeführt werden. Optional kann eine Lichtraumprüfung erfolgen.

Mengenermittlung

Unsere Software bietet sowohl eine Massenberechnung aus Prismen (REB 22.013 bzw. GAEB-VB 22.114) als auch aus Querprofilen (REB 21.013 bzw. 21.003). Hierfür greift das Programm für den Bestand auf die Daten des digitalen Geländemodells bzw. auf Querprofildaten im Format DA 66 zurück. Für die Kalkulation des Projektes werden die Massen aus der Planung der Trasse gemäß REB 21.013 bzw. 21.003 ermittelt.
Zudem können Flächen, Längen und Stückzahlen aller in der Trasse definierten Objekte (z.B. Böschungsflächen, Schienenlängen, Anzahl der Leitpfosten) berechnet werden.
Die Mengenermittlung kann über eine cpixml-Schnittstelle exportiert werden
(z.B für iTWO oder Ceapoint Desite)

Bestandsgleispunkte

Ausgehend von aufgemessenen Schienenpunkten errechnet dieses Modul Achspunkte.
Als Höheninformation wird hierbei die Höhe aus der tiefer liegenden Schiene übernommen.
Die so gewonnenen Daten werden als Koordinatendatei abgespeichert.

Gleisverschiebung

ProVI berechnet anhand der Bestandspunkte der Achse und der Einrechnung Gleisverschiebewerte. Dieser Soll/Ist-Vergleich kann sowohl in Listenform ausgegeben als auch in der Zeichnung durch Verschiebevektoren dargestellt werden.

Absteckbuch

Das ProVI Addin für MS-Excel erzeugt aus der Excel Ausgabe der Zwangspunktberechnung ein Absteckbuch.
Hier werden neben den Abständen und Höhendifferenzen die Krümmungen und Überhöhungen sowie der Gradientenverlauf graphisch dargestellt.
Die Darstellung der Bänder kann individuell gesteuert werden.

Wir beraten Sie gerne...

Kontakt